Info

Home
English
Info
Presse
Reaktionen
Aktueller Stand
Fotos
links
vita
Mail
Neues Projekt

Kunst kennt keine Grenzen

"More umbrellas" Projekt war erfolgreich 

Künstler und Bürger öffneten am Tag der EU-Erweiterung um 12 Uhr (MESZ) zeitgleich in 44 Ländern 10 000 Schirme.

Das gemeinsame Öffnen der Schirme symbolisierte den Willen zur Völkerverständigung und zur friedvollen Gestaltung der Zukunft Europas.

1. Mai, 12 Uhr (MESZ) in Lizdeika, Litauen

 

Schirmöffnungen mit großem Spektakel

Die Schirme wurden entweder in kleinem Kreis oder in großem feierlichen Rahmen geöffnet. 

In vielen Ländern verabredeten sich Menschengruppen und öffneten gemeinsam ihre Schirme. 

So fanden sich zum Beispiel in Lettland, Litauen, Ungarn, Luxemburg, Slowenien, Griechenland Großgruppen zusammen, um Schirme zu öffnen und damit die EU-Erweiterung zu feiern. 

1. Mai, 12 Uhr (MESZ) in Anrath, Deutschland: der deutsch - lettische Freundeskreis feiert die EU-Erweiterung

 

 

Riesige Strandschirmparty in Spanien

In Clape (Costa Blanca, Spanien) beispielsweise wurde das Schirmöffnen zu einer große Strandparty. Dort trafen am Fossa-Strand um 12 Uhr hunderte Menschen mit Schirmen ein und öffnet im Rahmen eine großen Feier hunderte Schirme.

Die Schirmherrschaft hatte der Bürgermeister Herr Morato,

gemeinsam mit dem Stadtrat für Strände Herrn Julio Parra und 

die Costa Blanca Zeitung übernommen. 

Außerdem wurde Michael Werner eingeladen, und weil europaweit in Calpe, Spanien die meisten Schirme angemeldet waren, kam Werner an die Costa Blanca.

Die Stadt Calpe organisierte Live-Musik, Freibier, Folkloregruppen und Tanz und öffnete Schirme, Schirme, Schirme. 

In Calpe warb man mit Plakaten, auf der Website der Stadt, in vielen Zeitungen und in allen Reisebüros für die Aktion. Das hatte Erfolg.

Über 1000 Schirme öffneten sich in Calpe.

Auch Fernsehen war vor Ort. Ein Team vom Sender "Canal Nou" 

war aus Valencia angereist. Ihm gelang es bereits in den 

14 Uhr Nachrichten eine ersten Bericht von dem Event zu senden.

1. Mai, 12 Uhr (MESZ) in Calpe, Spanien

 

 

Für Frieden in Europa und in der Welt!

Das Kunstprojekt "more-umbrellas“ wurde grenzüberschreitend in ganz Europa durchgeführt. Durch das gemeinsame Handeln der Teilnehmer in verschiedenen europäischen Staaten wurde ein Zeichen für Verbundenheit und zur Völkerverständigung über alle Sprachbarrieren und kulturelle Gegensätze hinweg gesetzt. 

Die Aktion, die von Künstlern und Bürgern in ganz Europa ausgeführt wurde, soll als ein Symbol für Aussöhnung und  Solidarität in Europa verstanden werden. 

An Stelle des „alten Europas“ soll eine neue, friedvolle Solidargemeinschaft repräsentiert werden.

Mit der Kunstaktion wurde ein Gegenpol gesetzt  zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Völkern, von denen täglich die Nachrichten berichten.

1. Mai 12 Uhr (MESZ) in Tinos, Griechenland

 

Schirme schützen!

Im Italienischen bedeutet "Ombra" Schatten - Sonnenschatten - und das Wort ombrella (Sonnenschirm) wird für den Schutz gegen den Regen oder zu aggressive Sonnenstrahlen verwendet. 

Die in 44 Ländern geöffneten Schirme  am 1. Mai 2004 stehen symbolisch für die Hoffnung, dass sich Europa in Zukunft gegen das Schlechte ( Aggression, Terror, Krieg ) schützen kann.  

1. Mai, 12 Uhr (MESZ) in Skriaudziai, Litauen 

 

Größte Kunstaktion aller Zeiten

44 Länder haben sich an der größten Kunstaktion aller Zeiten beteiligt: Polen, Liechtenstein, Luxemburg, Irland, Deutschland, F.Y.R.O. Macedonia, Tschechien, Niederlande, Österreich, Italien, Schweiz, Ukraine, Martinique, Frankreich, Malta, 

Belgien, Portugal, Spanien, Ungarn, Slowenien, Slowakei, Griechenland, Estland, Schweden, Großbritannien, Türkei, Norwegen, Finnland, Romänien, Bulgarien, Litauen, Lettland, Zypern, Belarus, Dänemark, Russland.

Auch Menschen außerhalb Europas öffneten Schirme und wünschen Europa symbolisch eine gute Zukunft: 

Kasachstan, Japan (Asien) /  Honduras, Bolivien, Argentinien, USA, Kanada, Brasilien

 

Auf einem Areal von über 10 000 000 km² wurden am 1. Mai 2004 Schirme geöffnet.

Einzelschirme in über 10 000 km Entfernung wurden sich zeitgleich geöffnet, beispielsweise in Martinique (Frankreich) und Griechenland.

1. Mai, 12 Uhr (MESZ) in Paernu, Estonia: Umbrella-dance for europe

 

Zeitgleich in verschiedene Zeitzonen

Die Kunstaktion fand in verschiedenen Zeitzonen statt. Die Schirme wurden in den Ländern zu folgenden Ortszeiten geöffnet:

 

11 Uhr:

Großbritannien, Irland, Portugal

12 Uhr: 

Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Lichtenstein, Luxemburg, Malta, F.Y.R.O. Macedonia, Niederlande, Norwegen, Albanien, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn

13 Uhr: 

Bulgarien, Estland, Finnland, Griechenland, Lettland, Rumänien, Litauen, Türkei, Ukraine, Zypern

1. Mai, 12 Uhr (MESZ) in Bohinj, Slowenien

 

Europa ist spitze

Am 9. Oktober 1991 ließen CHRISTO und seine Frau in Amerika 1760 und Asien 1340 Schirme öffnen. In Europa stellten die beiden keinen Schirm auf. 

Das Projekt "more umbrellas" wurde für Europa verwirklicht, jenem Kontinent, der bei CHRISTOS Schirmaktion Anfang der 90er Jahre leer ausging. Die vielen Teilnehmer katapultierten Europa vorbei an Amerika und Asien auf Platz 1. 

Im Vergleich zu Amerika wurde die Schirmzahl mehr als verfünffacht, im Vergleich zu Asien sogar versechsfacht.

 

Während CHRISTOS Umbrellas-Aktion in ihrem räumlichen Ausmaß einen intimen Charakter verkörperte - in Asien füllten seinen Schirme nur ein 19 km langes, in Amerika ein 29 km langes Gebiet - wurden für die europaweite Kunstaktion Schirme in einem Areal von über 1 000 000 km²

entfaltet. 

1. Mai, 12 Uhr (MESZ) in Mockba, Russland

 

 

Großes Finale am Tag der EU-Erweiterung

Am 1. Mai 2004 traten 10 neue Länder der EU bei: Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern bereichern die Gemeinschaft. Mit diesem historischen Datum eng verknüpft ist die 

politische Zukunft Europas. Der 1. Mai 2004 steht somit für die Hoffnung, Erneuerung und Solidarität eines zusammenwachsenden, nach Frieden strebenden Kontinents.  

1. Mai, 12 Uhr (MESZ) in Belarus

 

Kunst "kann auch billig!"

CHRISTO benötigte über 30 000 000 Dollar zur Verwirklichung seines Großprojektes. Durch die freiwillige Teilnahme tausender Bürger kostete die europäische Umbrella-Aktion keinen Euro und brachte Freude und Gemeinschaftsgefühl in 44 Länder. 

1. Mai, 12 Uhr (MESZ) in Vilnius, Litauen 

 

 

 

Kunst oder Nicht-Kunst?

WERNER bindet in sein Projekt viele sich in Gebrauch befindliche Schirme von beispielsweise Restaurants, Hotels oder Privatpersonen ein. WERNER begrüßt ausdrücklich die Vermengung von Kunstschirmen und Gebrauchsschirmen. Nur so kann das schockierende Missverhältnis zwischen anerkannter Kunst und Nicht-Kunst  schrittweise abgebaut werden.

Damit alles Kunst werde, was noch nicht Kunst ist.

"Jeder Mensch ist ein Künstler"

1. Mai, 12 Uhr (MESZ) in Magdeburg, Deutschland

 

 

Erfolgreicher Start beim 

III. Internationalen Kunstfestval 

in Magdeburg

Bdie gigantische Kunstaktion "10 000 Schirme für Europa".   

Beim See am Jahrtausendturm wurden die ersten 24 Sonnenschirme von den anwesenden internationalen Künstlern geöffnet. 

Das Magdeburger Kunstfestival eignete sich hervorragend als "Startschuss"  der internationalen Aktion, da hier 80 Künstler aus 13 Ländern zusammentrafen. Diese wurden in die Aktion eingebunden und verbreiteten in Ihren Heimatländern die Idee. Beim Kunstfestival öffneten 24 Künstler aus verschiedenen Ländern die ersten Schirme. Im Vordergrund: Michael Werner

Michael Werner in Magdeburg

Michael Werner beim Start der Umbrella-Aktion in Magdeburg.

zum Seitenanfang

 

Mehr Informationen zu Michael WERNER:

www.kunstweltrekord.de Hai-Alarm in der Oberpfalz

www.freeweiwei.de Werden Sie Ai Weiweis Doppelgänger - Kunstprojekt zum Mitmachen!

www.ruhrrekord.de Weltrekord auf der Autobahn

www.haring-getoppt.de/maximaus Die bemalte Skaterbahn

www.aktion-friedenselche.de mit vielen Elchen beim FESTIVAL MITTE EUROPA

www.haring-getoppt.de Michael Werner toppt Keith Haring

www.kunstweltrekord.de längster Autoreifendruck im Kunstsektor

www.picasso-geklont.de Michael Werner in einem Tunnel voller Stiere

www.warhol-besiegt.de Michael Werner und 1001 Colaflaschen

www.more-umbrellas.de

www.more-umbrellas.de/2005_das_nistkastenprojekt.htm Michael Werner mit 500 Nistkästen in Belgien

www.extremkunst.bplaced.net Werkschau